Weingut Teschke in der Presse


FAZ - März 2014

"REINER WEIN - Der Alte ganz neu"

von Stuart Pigott

...

"Einige Vorreiter, wie Michael Teschke vom gleichnamigen Weingut auf dem Laurenziberg bei Gau-Algesheim haben darüber hinaus noch spannenderer und sehr individuelle Saylvaner"

...

   

   

FINE Sonderausgabe - September 2013

"New Generation - Stuart Pigotts 111 Winzer"

!Stuart Pigott ... präsentiert 111 junge deutsche Winzerinnen und Winzer aus traditionsreichen Familien sowie Quereinsteiger, die mit ihren neuen Ideen, Visionen und Innovationen für frischen Wind sorgen. Kurzporträts stellen diese engagierte Generation, ihre Weingüter sowie die persönlichen Liebölingsweine vor.!

http://www.tretorri.de

   

   

VivArt - Ausgabe 18/2013

"Wir rocken Sylvaner"

"Endlich drehen immer mehr Winzer bei dieser Rebe den Verstärker auf volle Lautstärke. Doch niemand drückt so sehr auf die Tube wie Michael Teschke!"

.....


   

   

Gault & Millau WeinGuide Deutschland 2013

"Weingut Michael Teschke"

"Wer die Silvanerseele Rheinhessens erspüren möchte, sollte, nein, muss zu Michael Teschke fahren."

.....


   

   

Mainzer Allgemeine Zeitung, Juni 2011

"Genuss für präsidiale Gäste"

"Michael Teschke füllt den letzten Weinkarton fürs Sommerfest von Bundespräsident Christian Wulff."
...
"SOMMERFEST - Gau-Algesheimer Wein wird auf Schloss Bellevue ausgeschenkt" ...



   

   

Frankfurter AllgemeineSonntagszeitung,
24. Januar 2010

"Unsere Lieblinge des Jahres"

"Entdeckung des Jahres: Weingut Michael Teschke
...
Seine gewaltige Experimentierfreude ist gepaart mit einem großartigem Gespür für Rebe, Traube und Wein, und auch fundiertes Fachwissen fehlt nicht. Diese ungewöhnliche Kombination führte in den vergangenen Jahren zu einer ganzen Reihe bahnbrechenden trockenen Silvaner, allen voran der hocheigenständige "Vom langen Sterk", sowie zu kräftigen Portugieser-Rotweinen, die stilistisch weitab von den gängigen Gewächsen dieser Rebsorten liegen." ...


   

   

pepper - Dezember 2009

"Arschgute Weine von alten Reben"

"Er musste immer genau planen,die Wachstumsbedingungen der Trauben analysieren und auf die genetischen Vorraussetzungen achten, um unnötige Investitionen zu vermeiden. „Rebenmanagement“ nennt Michael Teschke das.
„In der Rebe ist eigentlich alles vorhanden, was man
braucht. Man muss es nur aktivieren.“"


   

   

Gault Millau WineGuide 2010

"Weingut Michael Teschke"

"Wer die Silvanerseele Rheinhessens spüren möchte, sollte zu Michael Teschke fahren - oder einen der intensiven und vielschichtigen Sylvaner probieren."
.....

"Teschkes Sylvaner haben eine ungeheuere Vitalität, Langlebigkeit, Vielschichtigkeit und Finesse"

   

   



 

www.stuartpigott.de

Wein des Monats im Oktober 2009

"Mein Wein des Monats | Oktober 2009 2004 Portugieser Rotwein trocken, € 3,50 vom Weingut Michael Teschke

Unmittelbar vor meiner eigenen Weinlese – siehe „Mein Weintelegramm“ besuchte ich den nicht mehr ganz jungen aber ganz schön wilden Winzer Michael Teschke und sein gleichnamiges Weingut in einer der unbekanntesten Ecken Rheinhessens. Hier entdeckte ich – endlich – einen trocknen Rotwein mit einem geradezu sensationellen Preis-Leistungs-Verhältnis für diese Rubrik!"

   

   

VivArt, Sommer 2009, Ausgabe 1

"SILVANER SEELE"

"Wie Silvaner unterschätzt und missverstanden wird, aber in Rheinhessen auch ein großartiger Wein sein kann."

Von Stuart Pigott



   

   

Weinwelt, Juni-Juli 2009

Rheinhessen sieht Rot

"Stillstand ist Rückschritt. Sagen sich wohl auch die rheimhessischen Winzer und geben weiter Vollgas. Im land der 1000 Hügel dreht sich zur Zeit alles um rote Burgunder, den Geburtstag des Silvaners und bei den VDP-Winzern um Lagen- und Ortsweine. Eine Region in Bewegung."


   

   


WDR5, Gans und gar
Sendung vom 25.04.2009, 19:05 bis 19:30 Uhr


Im Schatten von Liebfraumilch
Die Weinregion Rheinhessen

MP3, ab 17. Minute

Wieder einmal sind Moderator Thomas Hackenberg und Helmut Gote unterwegs, und diesmal haben sie sich in Deutschlands größtes Weinbaugebiet aufgemacht, nach Rheinhessen.

   

   


Vinum Verlags GmbH, Mainz, Nov. 2008

Deutscher Rotweinpreis 2008

Beim 22. Wettbewerb um den Deutschen Rotweinpreis wurde der 2005 Qualitätswein Rheinhessen in der Kategorie Lemberger unter 1350 Anstellungen als "Sehr Gut" bewertet.

   

   



www.stuartpigott.de

Wein des Monats im Oktober 2008

2007 Silvaner trocken „Von der Dünnbach“ € 4,90 vom Weingut Teschke

Lange haben wir auf ihre heilige Botschaft gewartet. Jetzt füllen die neuen Spitzenweine der deutschen Weingüter die Regale in Weinhandel und Kaufhaus. Die Bretter haben in vieler Hinsicht eine schwere Last zu tragen, vor allem, wenn es sich um die 2007 „Großen Gewächse“ von den Mitgliedern des exklusiven Verbandes deutscher Prädikatsweingüter (VDP) handelt.

 

   

   

Die Zeit, September 2008, von Stuart Pigott

"100 Gulden für wenig Geld"

"Während der vergangenen 10 Jahre hat Rheinhessen zweifellos den steilsten Aufstieg aller deutschen Weinbaugebiete vollzogen. Seit 1998 haben die dortigen Jungwinzer nicht nur ihren Ruf erheblich verbessert, sie haben sich geradezu neu erfunden. "

 

   

   

Mainzer Allgemeine Zeitung, August 2008

""Regisseur" über seine Trauben"

""Hier wurde meine Sylvaner-Philisophie" geboren. Michael Teschke steht in seinem Weinberg "in der Dünnbach" am Laurenziberg bei Gau-Algesheim und schaut ins Tal. "Die Landschaft ist so schön", sagt er, "hier zu arbeiten ist ein wahrer Genuss".


   

   

Stuart Pigott´s, kleiner genialer Weinführer 2008

 

   

   

Weser Kurier, Juni 2008

"Alte Rebsorte mit neuem Elan"

"Der weltweite Siegeszug des Rieslings hat einer uralten Rebsorte neuen Elan verpasst - dem Silvaner. Über Jahre deutlich rückläufig im Anbau, haben viele Winzer, vor allem in Rheinhessen und Franken, diesen idealen Essensbegleiter modernisiert und in Hochform gebracht."

 

   

   

Frankfurter Allgemeine Zeitung, Mai 2008

"Schleichwege zum Glück"


"Der Aufstieg des trockenen Silvaners in Deutschland hat sich über mehrere Jahre in zahlreichen kleinen Schritten vollzogen, die außerdem längst nicht zielstrebig nach vorn führten."

(.....)

"Der noch erstaunlich jugendliche 2005er Silvaner "Nullachtvierzehn" vom Weingut Michael Teschke in Gau-Algesheim (....) beweist mit seiner feinen Rasse und kühlen mineralischen Art wie vielfältig diese Sorte sein kann."

 

   

   

Gault Millau WineGuide 2008

"Weingut Michael Teschke"

"Dieses Weingut bietet im nördlichen Zipfel von Rheinhessen zwar einen Ausblick auf Rheingau und Nahe, und doch widmet sich Michael Teschke den wohl "verkanntesten Kindern Rheinhessens":
Portugiesern und Syvanern, für die er die alte Schreibweise benutzt. Sylvaner, die Michael Teschke als Spezialist in allen Spielarten anbietet, stammen ausschließlich von alten Reben von über 40 Jahren. Obwohl 2006 jahrgangsbedingt etwas schwächer als das Vorjahr ausgefallen ist, ist dies ein Kandidat für einen weiteren Aufstieg. Teschke keltert auch starke Rotweine wie den nach Cassis duftenden 2004er Spätburgunder. "

 

   

   

Weinmagazin Rheinhessen, März 2008

"Individualisten mit Gemeinschaftssinn"

"Sie machen erfolgreich Solokarriere, und der richtige Groove kommt beim Spiel in der Band."




 

   

   
Weinwelt Aug/Sep 2004

"Smarte Typen.
Der Sylvanergott -
Weingut Michael Teschke"


Wer steht schon auf Sylvaner ?
"Michael Teschke ist so einer.
Auf dem Laurenziberg bei Gau-Algesheim konzentriert er sich auf die oft so stiefmütterlich behandelte Weißweinsorte und ihr rotes Pendant, den Portugieser. Vor knapp zehn Jahren hat der heute 35-Jährige sich entschlossen, den Betrieb des Vaters zu übernehmen. Zu seinem Kapital zählte unter anderem ein alter Silvaner-Weinberg. An den heute zwischen 39 und 44 Jahre alten Stöcken wachsen inzwischen Michael Teschkes Premiumqualitäten (...)"

 

   

   

VINUM, Juni 2007

"Junge Winzertalente -
Crazy Winemaking in Gau-Algesheim"

"Michael Teschke ist kein normaler Winzer: Er bezeichnet sich selbst als Freak, kam über die Armee zum Weinmachen und setzt dabei ausgerechnet mit Sylvaner und Portugieser auf zwei Rebsorten, die mancher Weinfreund als mega-out abgeschrieben hatte."

 


... machen Spaß.
Egal ob auf der Treppe oder in meiner guten Stube.

Was Sie schon immer über Wein wissen wollten...

jeder Zeit nach Absprache!
Rufen Sie mich an unter: 06725/ 23 31







Unsere aktuelle Weinkarte als PDF





Eindrücke vom Weingut Teschke und dem Laurenziberg.

 
Weingut Michael Teschke - Laurenziberg 14 - D-55435 Gau-Algesheim - IMPRESSUM